Startseite

Montag, 27. März 2017

Voll von der Rolle Eine Ruhrpott-Krimödie mit Loretta Luchs Lotte Minck eBook


Zum Buch:
Loretta Luchs stolpert mal wieder in einen Kriminalfall und das im wahrsten Sinne des Wortes. Auf dem Weg zu „Kropkas Klümchenbude“, dem Kiosk eines ihrer Freunde, stolpert Loretta über einen Toten. Der Tote war Mitglied einer Jugendbande und im Gegensatz zur Polizei glaubt Loretta nicht an einen tragischen Unfall.

Meine Meinung:
Loretta und ihre Freunde sind mir schon gut bekannt, es ist nicht mein erstes Loretta Buch. Lorettas achter Kriminalfall war auch diesmal wieder sehr humorvoll und spannend. Loretta und ihre Freunde waren mir schon im ersten Buch sehr sympathisch und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Loretta stürzt sich wie immer auf jeden Fall, obwohl die Polizei davon nicht gerade begeistert ist. Und auch ihr Freund Pascal hat diesmal genug von ihren ewigen Ermittlungen. Aber Loretta wäre nicht Loretta, wenn sie nicht weiterermitteln würde.

Bei diesem Fall stürzt sie sich meiner Meinung nach etwas zu mutig auf die Verbrecher. Für Freunde in Not aber hat sie immer ein offenes Ohr, auch wenn es gefährlich werden kann. Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht, mit ihr und ihren Freunden auf Verbrecherjagd zu gehen und sie bei ihren Ermittlungen zu begleiten.

Die Geschichte um Loretta liest sich sehr leicht und flüssig und ich konnte mir die Handlungen und Handlungsorte so richtig bildhaft vorstellen. Für mich war es wieder eine sehr gelungene Krimi-Komödie, die mich bestens unterhalten hat.
   

         Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.



Montag, 6. März 2017

Verrat in Venedig Wolf Heichele Kurzkrimi eBook

 
Zum eBook:
Commissario Montebello vom Morddezernat in Venedig hat es mit einer Leiche in einer Gondel zu tun. Der Tote ist ein sehr bekannter Nudelfabrikant. Unterstützung, von der Montebello nicht gerade begeistert ist, bekommt er von seinem neuen Kollegen Toni Talberger.

Meine Meinung:
Im Gegensatz zu Talberger war mir Commissario Montebello sofort sehr sympathisch. So habe ich mir einen typisch italienischen Ermittler vorgestellt, gutaussehend, stets gut gekleidet und trotz ständiger Arbeit ein Familienmensch. Die anderen Charaktere kamen mir in ihren Beschreibungen leider etwas zu kurz, aber man muss bedenken, dass es sich hierbei um einen Kurzkrimi handelt.

Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Das Buch liest sich leicht und flüssig und durch die bildhafte Beschreibung hatte ich gleich das Gefühl in den Süden nach Venedig versetzt worden zu sein. Man konnte sich die Handlungsorte sehr gut vorstellen. Mein einziger Kritikpunkt ist das doch etwas zu schnelle Ende, dies hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht und es war mir auch etwas zu vorhersehbar, da wäre auch ein wenig mehr Spannung gut gewesen.

Trotz dieser Kritik fühlte ich mich von dem Buch gut unterhalten und wurde von dem Kurzkrimi für kurze Zeit regelrecht in Urlaubsstimmung versetzt.

      Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.


Samstag, 21. Januar 2017

Herr S. bekommt Besuch Patrick Hinz Roman eBook


Herzlichen Dank an http://www.dotbooks.de, die mit dieses eBook zur Verfügung gestellt haben.

Zum Buch:

Herr S. hält Menschen gerne auf Abstand, er spricht sehr ungern über Gefühle. Als plötzlich sein Cousin Pascal um Unterschlupf bittet, ist Herr S. nicht gerade begeistert. Diese erste Hürde meistert er, da steht plötzlich seine sterbenskranke Mutter vor der Tür und Herr S. muss sich endlich seinen Gefühlen stellen.

Meine Meinung:
Auf den ersten Seiten wurde ich mit dem Protagonisten nicht richtig warm, dass änderte sich aber im Laufe des Buches. Da Herr S. sich plötzlich um seine sterbenskranke Mutter kümmern möchte, hat mich am Anfang sehr verwundert. Zu Beginn ihres Einzuges hat er es noch sehr schwer mit ihr, da sie nicht ganz einfach ist. Dann erfährt man Dinge aus der Vergangenheit der Familie, die alles in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Das Buch hat mich sehr berührt, da man Herr S. Wandlung vom doch eher gefühlskalten Menschen zu einem richtig sympathischen, sehr gefühlvollen Menschen, hautnah mitverfolgen kann. Nicht nur Herr S., sondern auch seine Mutter und auch sein doch eher chaotischer Cousin verwandelten sich im Laufe des Buches in sehr liebenswerte Menschen.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Mal konnte man schmunzeln, ein anderes Mal war man den Tränen nahe. Ein tolles Buch, dass ich nur bestens weiterempfehlen kann.    

     Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Ganz herzlichen Dank an den Autor Patrick Hinz und den Programmleiter Timothy Sonderhüsken von dotbooks für das schöne YouTube Video https://www.youtube.com/watch?v=etI57LnE2w8&t=2s